Der Hochtaunuskreis leistet mit der Erstellung des Radverkehrskonzeptes einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Nahmobilität. Die Erstellung wird durch Mittel der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität finanziell unterstützt.

619

13. September 2021 4 Kommentare

{„type“:“Feature“,“properties“:{„fid“:619,“Nummer“:“P235″,“Typ_kurz“:“GVA“,“Typ_lang“:“Ausfahrt\/Einmündung sichern“,“Zustand“:null,“Beschreibung“:“\/“,“Begründung“:null,“Sonstiges“:null,“Musterlösung 1″:“GVA_01″,“Musterlösung 2″:null,“Musterlösung 3″:null,“Notiz intern“:null,“Foto 1″:“165.png“,“Foto 2″:“166.png“,“Netzkategorie“:null},“geometry“:{„type“:“Point“,“coordinates“:[8.544290912302539453548888559453189373016357421875,50.18202732107107522097066976130008697509765625]}}

qw

4 Kommentare

  1. Björn Resch / Antworten

    Dringend Spiegel für die Autofahrer aus der Stuhlbergstraße mit Blick auf den Radweg von oben montieren. Man sieht überhaupt nicht, ob Radfahrer von oben herunter geschossen kommen, egal wie langsam man sich heran tastet.

  2. Jutta Kabbe / Antworten

    Hier hatte ich schon einen Unfall mit Verletzungen. Der Spiegel gegenüber der Stuhlbergstraßeneinmündung kann wegen der Hausecke nicht auf dem Bürgersteig schnell herannahende Radfahrende von oben zeigen. Ich benutze hier die Fahrbahn der Landesstraße aus Sicherheitsgründen. Dort muss man sich leider von Autofahrenden beschimpfen und bedrängen lassen. Die rote Markierung auf der Fahrbahn an der Ortseinfahrt ist irreführend.

  3. Norman / Antworten

    Ich fahre täglich an dieser Stelle entlang und biege in den Stuhlberg ab. Lebensgefährlich wenn die Autos aus dem Stuhlberg rauskommen und nicht nach „oben“ aus Fahrtrichtung Oberursel schauen. Die Autofahrer schauen einen immer ziemlich verwundert an, warum und woher auf einmal der Radfahrer kommt…. ziemlich haarsträubend.

  4. Anonymous / Antworten

    Ich denke, die Lösung kann hier nur sein, Modalfilter (Poller, Blumenkästen, etc.) an der Ausfahrt der Straße zu bauen. Durch die baulichen Gegebenheiten ist es nicht möglich, diese Ausfahrt mit dem Auto sicher zu benutzen, Spiegel hin oder her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Ihr Kommentar wurde erfolgreich übermittelt und wird im weiteren Planungsprozess berücksichtigt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht alle von den Bürgerinnen und Bürgern eingebrachten Routen- bzw. Verbesserungsvorschläge mit in das Radverkehrskonzept aufgenommen werden können.

Das fertige Radverkehrskonzept sowie eine Übersicht der eingegangenen Meldungen der Online-Beteiligung werden nach Projektabschluss an dieser Stelle abrufbar sein.

Für eventuelle Rückfragen bitten wir Sie Ihre Kontaktdaten anzugeben. Ihre freiwilligen Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (siehe Datenschutzerklärung).


Vielen Dank für Ihr Interesse!

Um die angegebene E-Mail Adresse auf Korrektheit zu überprüfen, wird im Laufe der nächsten Minuten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an Sie verschickt.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihre E-Mail-Adresse befindet sich bereits in unserem Verteiler zum Radverkehrskonzept des Landkreis Gotha.