Der Hochtaunuskreis leistet mit der Erstellung des Radverkehrskonzeptes einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Nahmobilität. Die Erstellung wird durch Mittel der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität finanziell unterstützt.

10167

13. September 2021 2 Kommentare

{„type“:“Feature“,“properties“:{„fid“:10167,“Nummer“:“S103″,“Typ_kurz“:“VUG“,“Typ_lang“:“Verkehrsberuhigende Umgestaltung“,“Zustand“:“Es existieren keine Radverkehrsanlagen. Der Radverkehr wird auf der Fahrbahn geführt. Die Straßenraumbreite lässt keine Radverkehrsanlagen zu.“,“Beschreibung“:“Verkehrsberuhigende Umgestaltung des Straßenraums. Die Geschwindigkeiten des Kfz-Verkehrs sind wirksam zu dämpfen. Mögliche Maßnahmen sind Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, geringere Fahrbahnbreiten, partielle Fahrbahnverengungen, Verschwenkungen, Anlage von Mischverkehrsflächen, Aufpflasterungen.“,“Begründung“:null,“Sonstiges“:“-„,“Foto 2″:“648″,“Straße“:null,“Gebietskörperschaft 1″:null,“Gebietskörperschaft 2″:“-„,“Baulast“:null,“Netzkategorie“:“Nahräumlich“,“Verbindung“:“Nahräumlich“,“B+R – Verbindung“:false,“Verkehrssicherheit-Ist“:null,“Verkehrssicherheit-Soll“:2,“Fahrkomfort-Ist“:null,“Fahrkomfort-Soll“:2,“Direktheit-Ist“:null,“Direktheit-Soll“:0,“Schutzgebiete“:null,“Länge“:235,“Katasternummer“:“209″,“Musterlösung 1″:“VUG_01″,“Musterlösung 2″:“VUG_02″,“Musterlösung 3″:null,“Notiz intern“:null,“Nummer_Hilfe“:“382″,“Nummer_Hilfe_2″:103,“Foto 1″:“647″,“Netzkategorie numerisch“:1,“Schulverbindung“:null,“DTV“:null,“Grunderwerb A“:null,“Kosten“:null,“Nummer Hilfe 3″:“103″,“Kartenausschnitt nah“:“N209″,“Kartenausschnitt fern“:“F209″,“Buergerbeteiligung“:null,“Kataster“:null,“Bewertung Kommunen“:null},“geometry“:{„type“:“LineString“,“coordinates“:[[8.568255499264505914425171795301139354705810546875,50.302261316607399521672050468623638153076171875],[8.5682738724547089503857932868413627147674560546875,50.30234771966393481079649063758552074432373046875],[8.5683009999999999450892573804594576358795166015625,50.3024860000000018089849618263542652130126953125],[8.56831700000000040517988963983952999114990234375,50.30255799999999766214386909268796443939208984375],[8.56842100000000073123374022543430328369140625,50.30278299999999802594174980185925960540771484375],[8.568899436970799143864496727474033832550048828125,50.3028660279652655162863084115087985992431640625],[8.569813471891915668265937711112201213836669921875,50.30303364477850180946916225366294384002685546875],[8.5707991993502528060844269930385053157806396484375,50.30321156191545384217533865012228488922119140625]]}}

qw

2 Kommentare

  1. Wolf Zientz / Antworten

    eine Reduktion der Geschwindigkeit reicht als alleinige Maßnahme nicht aus:
    1. auch bei der angekündigten Reduktion der Geschwindigkeit bleibt es zu eng, Überholmanöver mit zu geringem Sicherheitsabstand sind damit weiterhin vorprogrammiert.
    2. Insbesondere die große Kreuzung vor der Wehrheimer Mitte bleibt v.a. für unsichere Radfahrer und Ortsfremde absolut unübersichtlich: Von Süden kommend bleibt das Linksabbiegen von der Bahnhofstraße in die Oranienstraße oder die Geradeausfahrt auf der Bahnhofstraße (statt der Vorfahrtstraße nach rechts in die Hauptstraße zu folgen) auch für geübte Radfahrer weiterhin sehr gefährlich.

    1. Wolf Zientz / Antworten

      Alternative für eine vernünftige Nord-Süd-Trasse durch Wehrheim: bestehende parallel verlaufende Nebenstrassen für den Radverkehr ertüchtigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Ihr Kommentar wurde erfolgreich übermittelt und wird im weiteren Planungsprozess berücksichtigt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht alle von den Bürgerinnen und Bürgern eingebrachten Routen- bzw. Verbesserungsvorschläge mit in das Radverkehrskonzept aufgenommen werden können.

Das fertige Radverkehrskonzept sowie eine Übersicht der eingegangenen Meldungen der Online-Beteiligung werden nach Projektabschluss an dieser Stelle abrufbar sein.

Für eventuelle Rückfragen bitten wir Sie Ihre Kontaktdaten anzugeben. Ihre freiwilligen Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (siehe Datenschutzerklärung).


Vielen Dank für Ihr Interesse!

Um die angegebene E-Mail Adresse auf Korrektheit zu überprüfen, wird im Laufe der nächsten Minuten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an Sie verschickt.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihre E-Mail-Adresse befindet sich bereits in unserem Verteiler zum Radverkehrskonzept des Landkreis Gotha.