Der Hochtaunuskreis leistet mit der Erstellung des Radverkehrskonzeptes einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Nahmobilität. Die Erstellung wird durch Mittel der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität finanziell unterstützt.

3690

13. September 2021 3 Kommentare

{„type“:“Feature“,“properties“:{„fid“:3690,“Nummer“:“S20″,“Typ_kurz“:“RVM“,“Typ_lang“:“Radverkehrsanlage markieren“,“Zustand“:“Es existieren in Fahrtrichtung Süden keine Radverkehrsanlagen.“,“Beschreibung“:“Markieren von Radverkehrsanlagen in Fahrtrichtung Süden.“,“Begründung“:null,“Sonstiges“:“-„,“Foto 2″:“5016″,“Straße“:null,“Gebietskörperschaft 1″:null,“Gebietskörperschaft 2″:“-„,“Baulast“:null,“Netzkategorie“:“Regional“,“Verbindung“:null,“B+R – Verbindung“:null,“Verkehrssicherheit-Ist“:null,“Verkehrssicherheit-Soll“:2,“Fahrkomfort-Ist“:null,“Fahrkomfort-Soll“:2,“Direktheit-Ist“:null,“Direktheit-Soll“:0,“Schutzgebiete“:null,“Länge“:229,“Katasternummer“:“045″,“Musterlösung 1″:“PKM_01″,“Musterlösung 2″:null,“Musterlösung 3″:null,“Notiz intern“:null,“Nummer_Hilfe“:“54″,“Nummer_Hilfe_2″:20,“Foto 1″:“5015″,“Netzkategorie numerisch“:2,“Schulverbindung“:null,“DTV“:null,“Grunderwerb A“:null,“Kosten“:null,“Nummer Hilfe 3″:“20″,“Kartenausschnitt nah“:“N045″,“Kartenausschnitt fern“:“F045″,“Buergerbeteiligung“:null,“Kataster“:null,“Bewertung Kommunen“:null},“geometry“:{„type“:“LineString“,“coordinates“:[[8.5863193256040659662176040001213550567626953125,50.19844383299777490492488141171634197235107421875],[8.586558277364208180415516835637390613555908203125,50.19827327568776809130213223397731781005859375],[8.5881398366022523305218783207237720489501953125,50.1972581636101722324383445084095001220703125],[8.588569968681415645050947205163538455963134765625,50.196974902810353569293511100113391876220703125]]}}

qw

3 Kommentare

  1. Anna-Maria / Antworten

    Welcher Weg ist für Fahrradfahrer Richtung Norden vorgesehen? Ist es der gemeinsame Rad- und Fußweg in der Kastanienallee? Oft fahren Radfahrer gegen die Richtung der Einbahnstraße (insbesondere wenn die Schranke zu ist, scheint es für Fahrräder sicher). Es kommt jedoch sehr häufig zu gefährlichen Situationen, wenn Autos aus den Einfahrten, bzw. dem Setzling herausfahren und nicht mit von Süden kommenden Verkehrsteilnehmern rechnen.

  2. Anna-Maria / Antworten

    Direkt nach dem Bahnübergang in Richtung Süden unterbricht die Lenaustraße den gemeinsamen Rad- und Fußweg. Dies führt häufig zu gefährlichen Situationen. Beschilderung, Markierungen auf der Straße oder sonstige Hinweise sind notwendig, um die Verkehrsteilnehmer zu warnen.

  3. Patrik Schneider-Ludorff / Antworten

    Es handelt sich ja um eine ursprünglich zweispurige Straße, die seit Jahren in eine Richtung Einbahnstraße ist. Ich verstehe nicht, warum man für den Radverkehr nicht in beide Richtungen eine vernünftige Radverkehrsanlage hinbekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Ihr Kommentar wurde erfolgreich übermittelt und wird im weiteren Planungsprozess berücksichtigt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht alle von den Bürgerinnen und Bürgern eingebrachten Routen- bzw. Verbesserungsvorschläge mit in das Radverkehrskonzept aufgenommen werden können.

Das fertige Radverkehrskonzept sowie eine Übersicht der eingegangenen Meldungen der Online-Beteiligung werden nach Projektabschluss an dieser Stelle abrufbar sein.

Für eventuelle Rückfragen bitten wir Sie Ihre Kontaktdaten anzugeben. Ihre freiwilligen Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (siehe Datenschutzerklärung).


Vielen Dank für Ihr Interesse!

Um die angegebene E-Mail Adresse auf Korrektheit zu überprüfen, wird im Laufe der nächsten Minuten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an Sie verschickt.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihre E-Mail-Adresse befindet sich bereits in unserem Verteiler zum Radverkehrskonzept des Landkreis Gotha.